PhysioTherapie

Physiotherapie ist der Oberbegriff für alle aktiven und passiven Maßnahmen, die während einer Therapie am Patienten angewendet werden. Sie beinhaltet somit die Bewegungstherapie als auch die physikalische Therapie. Die Physiotherapie kann sowohl rehabilitativ als auch präventiv stattfinden.

Massage

Die Massage ist eine manuelle Technik, bei der durch Druck Einfluss auf verschiedene Bereiche des Körpers genommen wird; wie Haut, Unterhaut, Bindegewebe, Muskulatur und Faszien. Eine Massage kann eine auf den Körper anregende oder entspannende Wirkung haben und wirkt somit auf Körper und Geist.

Wellnessmassage

Das Ziel einer Wellnessmassage ist im Wesentlichen die Steigerung des Wohlbefindens durch entspannende Massagetechniken oder anderen Hilfsmitteln, ohne besonderen therapeutischen Zweck, in einer angenehmen Atmosphäre und duftenden Ölen.

Unser Angebot an Wellnessmassagen können Sie auch auf unserer Homepage nachlesen.

Fango

Fangoschlamm besteht aus vulkanischem Mineralschlamm und wir bei uns als Packung angeboten. Man kann die Fango warm oder kalt anwenden und verfolgt verschiedene therapeutische Zwecke, wie zum Beispiel Stoffwechselanregung, Stärkung des Immunsystems und Schmerzlinderung.

Heißluft

Durch eine Rotlichtlampe wird der Patient bestrahlt und somit Haut und Muskulatur erwärmt und entkrampft, was beispielsweise vor einer Massage sinnvoll sein kann, aber auch bei Erkrankungen wie Rheuma oder anderen Schmerzzuständen helfen kann.

Krankengymnastik (KG)

Krankengymnastik ist Teil der Physiotherapie, bei der individuell angepasste aktive und passive Übungen durchgeführt werden, um Fehlentwicklungen/-stellungen und Haltungsschwächen des Körpers auszugleichen und Heilungsprozesse zu beschleunigen.

Manuelle Therapie (MT)

Die manuelle Therapie bezeichnet eine Spezialisierung in der Physiotherapie, die die Untersuchung und gezielte Behandlung erleichtert. Bewegungseinschränkungen, Blockaden oder Schmerzzustände können durch spezielle gelenknahe Griffe mobilisiert oder gelöst werden.

Sportphysiotherapie

Sportphysiotherapie beinhaltet die Behandlung und Prävention von Sportverletzungen, sowie die sportspezifische Betreuung von Sportlern im Training und Wettkampf.

Krankengymnastik am Gerät

Mit Hilfe von medizinischen Trainingsgeräten und Zugapparaten erfolgt eine aktive Behandlung des Patienten, mit dem Ziel der Kraftsteigerung, Koordinationsverbesserung, Anbahnung und Ökonomisierung von Bewegung, Haltungsschulung, Verbesserung der Ausdauer und Beweglichkeit.

Schlingentisch und Traktionsbehandlung

Der Schlingentisch ist eine Vorrichtung, welche man zur Mobilisation, Stabilisation und Schmerzlinderung nutzen kann.

Die Traktionsbehandlung kann sowohl im Schlingentisch stattfinden, als auch manuell, dabei wird dosierte Zugkraft auf Gelenke in verschiedenen Ausgangsstellungen ausgeübt.

Lymphdrainage (LD)

Durch bestimmte sanfte, meist kreisende Grifftechniken kommt es zur Entstauung von Gewebe und die Aktivierung der Lymphgefäße. Meistens ist die manuelle Lymphdrainage nach Mamma Karzinomen oder in Folge von Operationen indiziert.

Kälte- und Wärmetherapie

Durch auf der Haut angebrachte Elektroden wird dem Körper elektrischer Strom zugeführt, sodass Gleich- oder Wechselstrom durch den Körper fließt. Elektrotherapie kann bei Schmerzzuständen, zur Muskelstimulation und Stoffwechselanregung genutzt werden.
Ultraschall ist ein Teil der Elektrotherapie. Hierbei wird mittels eines mit Gel bedeckten Schallkopfes ein gleichmäßiger Reiz auf die betroffene Stelle ausgeübt, welcher Wärme und Gewebebewegung erzeugen soll.

Ultraschall und Elektrotherapie

Durch auf der Haut angebrachte Elektroden wird dem Körper elektrischer Strom zugeführt, sodass Gleich- oder Wechselstrom durch den Körper fließt. Elektrotherapie kann bei Schmerzzuständen, zur Muskelstimulation und Stoffwechselanregung genutzt werden.
Ultraschall ist ein Teil der Elektrotherapie. Hierbei wird mittels eines mit Gel bedeckten Schallkopfes ein gleichmäßiger Reiz auf die betroffene Stelle ausgeübt, welcher Wärme und Gewebebewegung erzeugen soll.

Kinesio-Taping

Medikamentenfreies, elastisches, selbstklebendes Tape wird auf die Haut aufgetragen und dient der Anregung oder Entlastung der Muskulatur und Gelenke, wirkt stabilisierend oder anregend auf den Lymphstrom und kann unterstützend zur manuellen Therapie verwendet werden. Häufig findet man die Verwendung des Kinesio-Tapings in der Sportphysiotherapie.

Faszienbehandlung

Faszien – das weißlich-durchsichtige Bindegewebe hat vielfältige Aufgaben. Es umschließt einzelne Organe, Knochen und Muskeln und gibt dem Körper Halt und Form. Bei den Muskeln umgeben Faszien sogar einzelne Muskelfasern, Muskelstränge und den Muskel als Ganzes.

Bei Fehlbelastungen, zu wenig Bewegung oder Stress können die Faszien jedoch Schaden nehmen und beispielsweise verkleben – das gilt heutzutage als eine mögliche Ursache von Schmerzen. Auch bestimmte Arten von Rückenschmerzen, für die bisher keine Ursache gefunden werden konnte, sollen auf verklebte oder verdrehte Faszien zurückzuführen sein.

Und vieles mehr….

zögern Sie nicht uns bei Fragen bezüglich weiterer Therapiemethoden zu kontaktieren.